Aktiv für eine gewaltfreie Zukunft

Gemeinsam für den Frieden

Atomwaffenverbotsvertrag - Appell an die Parlamentarier

Folgenden Brief und Aufruf haben wir an die Parlamentarier der Schweiz gesendet und sie darin aufgefordert, dem Atomwaffenverbotsvertrag zuzustimmen und ihn zu ratifizieren.
Mitunterschrieben hat ihn Martin Vossler als Gründungsmitglied der Ärztinnen und Ärzte für soziale Verantwortung/zur Verhinderung des Atomkriegs

Weiterlesen


Erfolg: Bundesrat schiebt die Lockerung der Waffenexporte auf !

Nicht mit uns!
BR Schneider-Ammann hat realisiert, dass wir, die aufgewachte Zivilgesellschaft, bei seiner „Liberalisierung“ der Kriegsmaterial-Exporte nicht mitmachen.
Er hat noch nicht realisiert, dass wir gar keine KMEX mehr wollen.


Wir unterstützen die Allianz gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer.

Wir wollen Friedenskräfte wecken


Die Menschheit hat ein Recht auf Frieden.
Art. 2 der UNO-Charta verbietet die Androhung und Anwendung von Gewalt unter den Staaten.

Dieses Gewaltverbot wird von der Politik weitgehend missachtet. Während die Anwendung von Gewalt unter Staaten ohne Mandat des Sicherheitsrates gelegentlich kritisiert wird, wird ihre Androhung (ebenfalls ein Verstoss gegen die UNO-Charta) stillschweigend toleriert, selbst wenn sie an einer UNO-Generalversammlung ausgesprochen wird.

Der Verein Friedenskraft setzt sich dafür ein, dass dieses vergessene und ignorierte Recht wieder ins öffentliche Bewusstsein kommt und respektiert wird. Es darf nicht sein, dass auch Schweizer AussenpolitikerInnen Zuwiderhandlungen gegen das Gewaltverbot als courant normal hinnehmen.

Der am Ostermontag 2018 gegründete Verein Friedenskraft informiert die Öffentlichkeit über das Gewaltverbot und animiert seine Mitglieder und alle Friedensbewegten, sich mit eigenen Mitteln für das universelle Recht auf Gewaltfreiheit und Frieden einzusetzen. Er lanciert eigene Aktionen und vernetzt und unterstützt bestehende Friedensgruppen und Aktivitäten.

Wir sind überzeugt, dass die Sehnsucht nach Frieden in vielen Menschen schlummert.
Um sie zum Handeln zu wecken, braucht es Bewusstsein für das verbriefte Recht auf Gewaltlosigkeit, Vorbilder und ein bisschen Mut. 


Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.
Mahatma Gandhi


 

 

Unsere Werte

Unser Verein setzt sich ein für das Recht aller Menschen auf Frieden.
Um dies zu erreichen, wollen wir die gewaltfreien, kooperativen und verbindenden Werte im menschlichen Zusammenleben fördern und sichtbar, hörbar und spürbar machen. Die genannten Werte sind nicht abschliessend. Sie sind die Basis für ein friedliches Miteinander einer lokalen und globalen Menschheitsfamilie.
Jeder Mensch sollte für sich selber zu der Erkenntnis gelangen, dass er selbst durch alltägliches leben verbindender Werte seinen Teil an der Verantwortung für den Zustand dieser Welt und damit für den Frieden wahrnehmen sollte.
Falls viele Menschen nach verbindenden Werten leben, werden in vielen Richtungen gleichzeitig positive Veränderungen folgen.

Unser Logo bedeutet nichts anderes als

Sei du selber der Wandel, den du in der Welt sehen willst.
My life is my message.

Mahatma Gandhi


Wir warten nicht auf einen zweiten Gandhi.
Es kommt darauf an, dass Jeder von uns seine Umgebung und letztlich die Welt mit seiner persönlichen Friedenskraft stützt.  Heute, in diesem Leben. Deshalb Gandhi 2.0. Unser Verein will seine Mitglieder gegenseitig dabei unterstützen.
Es ist an der Zeit.


Jeder Mensch, der diese Werte leben möchte und bereit ist, dafür einzustehen, ist bei friedenskraft.ch herzlich willkommen. Wir haben einen gemeinsamen Traum zum Erreichen einer gewaltfreien Welt.
 Wir möchten zusammen daran arbeiten.

We are global citizens

living in different countries

but we are one family!



Unterstütze uns mit Deiner Mitgliedschaft oder empfange regelmässige News zum Thema Frieden und Unfrieden und zu unseren Aktivitäten.